PAF-Fluggruppe

LSZF Birrfeld CH

 

 

 

Schlössli - Weekend

31. Mai bis 02. Juni 2002

 

Wir sind von unserem Schlössli-Weekend zurück und die Normalität hat uns wieder.

Nachfolgend habe ich einen Kurzbericht zusammen gestellt mit einigen Impressionen. Ich kann dieses Schlössli-Hotel jedem empfehlen:

Der Service, die Zimmer, die Umgebung und alles stimmt hier wirklich!

http://www.aero-checkpoint-charlie.com/index1-de.htm

 

 

31.Mai 2002

Die 50-Stunden-Kontrolle der HB-PAF ist gemacht und der Deckel für den Oelmessstab auf der Cowling ersetzt. In Anbetracht der 4 Personen mit (wenig!) Gepäck nur bis Filler-neck getankt. Ausreisezoll erledigt und Abflug vom Birrfeld LSZF um 11.00 Uhr. Bei schönstem Wetter entlang der Aare via Aarau, Solothurn, südlich CTR Grenchen via Biel und Neuchatel. Im Vorbeiflug die Arteplages der EXPO 02 von Biel und Neuchatel betrachtet. (Sehen verheissungsvoll aus, ein Besuch ist schon geplant!) Auf dem Flugplatz von Neuchatel sehen wir einen Blimp stationiert, welcher von dort EXPO-Rundflüge macht. Von Neuchatel heading 285° über die Jura-Höhen und die weiten Felder südlich von Besançon direkt nach Dijon-Longvic LFSD. Anflug via Auxonne und E auf Piste 02 und Taxi zum C-Büro. Der Service ist sehr freundlich und kein Zöllner will uns sehen. 

Nur eine Stunde später Weiterflug via W nach Checkpoint Charly (GPS: CHARLY), Chateau la Chassagne. Nach nur 12 Minuten Flugzeit Landung auf der sehr schönen Graspiste 24 mit 800 Meter Länge, und highspeed exit zum Parkplatz hinter dem Schloss.

 

 

Der Empfang durch den Follow-me / Abholservice mittels Rolls ist für uns standesgemäss.

 

 

Einem ersten Drink, einer kleinen Mahlzeit und einer Besichtigungstour im und ums Schloss folgt das Aufnahme-Prozedere in den Orden der Confrérie Chateau la Chassagne, natürlich mit Bravour gemeistert.

Nächstes Highlight ist das Nachtessen, welches wirklich mit Liebe gekocht und serviert wurde. Generell muss man sagen, dass der Service und die Freundlichkeit des Personals hervorragend ist; man wird hier wirklich verwöhnt! Dazu kommt die Ambiance des Schlosses, der Umgebung (Park, Wälder, Felder, Ruhe), es stimmt alles.

 

 

01. Juni 2002

Nach einem hervorragenden Frühstück vom Buffet Aufbruch mit den Velos des Schlosses zu einer Velotour entlang des schiffbaren Canal de Bourgogne. Unterwegs Betätigung als Schleusenwärter bei einer der vielen handbetriebenen Schleusen und Besichtigung der Jardins de Barbirey. Bei der Rückkehr zum Schloss Abholservice durch die schlosseigenen Golfcart für die letzten Steigungen.

Anschliessend Essen, Trinken, Faulenzen am Pool, Tischtennis, Volleyball, etc, etc.

 

 

02. Juni 2002

Nach einem eher späten Frühstück Flugvorbereitung mit Hilfe des Internet-Terminals und Abflug um 11.20 Uhr auf Piste 06. Der Koch und weiteres Personal begleiteten uns zum Flugzeug um Farewell zu bieten. Ein wiederum kurzer Flug via W nach Dijon-Longvic folgte, wo aufgetankt und der Ausflugzoll Richtung Schweiz gemacht wurde. Den Zoll hatten wir bei der Landung am Freitag bereits bestellt (48 Stunden PN an Sonntagen). Der Rückflug ging über E an Dole, Lons le Saunier, Lac de Joux, Sottens, Murten (EXPO-Monolith) und Schüpberg vorbei zurück ins Birrfeld.

 

Wir haben ein wunderschönes Weekend erlebt. Ich freue mich bereits auf eine weitere Ausgabe mit Annelise und Kurt, und wünsche schon heute unseren Neuvermählten Esther und Peter viel Vergnügen bei der Einlösung des Geschenkes.

 

Susi, Pedro, Rosemarie, Werner

 

 

 

 

 

zurück zur Startseite