PAF-Fluggruppe

LSZF Birrfeld CH

  

 

Flugreise
 16. April - 18. April 2005

 

 Piloten:

D.Keller & A. Prinz

 
Zwischenlandungen in: 

Birrfeld-> Salzburg-> Wien Schwechat-> Karlovy Vary-> Coburg-> Heubach-> Karlsruhe-> Birrfeld

 

Das Wetter versprach schon vor dem Abflug, dass wir keine grossen Sprünge machen dürfen.
So war es dann auch, dass wir von der ersten Schlechtwetter Front Richtung Osten flüchten, uns weiter nach Norden verschieben
werden müssen und den Heimweg hinter der ersten front und vor der zweiten Front suchen müssen.

Die Flugplanung am ersten Tag führte uns über Salzburg nach Wien Schwechat.
Der 1. Leg übernahm ich Birrfeld – Salzburg. Ausflug über den Bodensee vorbei an Friedrichshafen immer schön an der Alpennordseite
entlang, vorbei an Kepmten, dem Märchenschloss Neuschwanenstein, Chiemsee nach Salzburg. Flugzeit 2h30m.

Der 2. Leg, geflogen von Dani führte über Gmunden, Hofkirchen, St. Pölten, im Tiefflug
entlang der Donau nach Wien Schwechat. Flugzeit 1h40m.

Der 2. Tag liess uns schon weniger Möglichkeiten offen, ob wir unsere Reise nun doch Richtung Norden fortsetzen können oder nicht.
Es war nicht so das kommende Wetter zwang uns den Flugplan Richtung Nord-Westen zu erstellen.
Unsere 1. Zwischenlandung sollte Jindrichuv Hradec in Tschechien sein, von da aus weiter nach Pribram und der letzte Flug mit Übernachtung
in Karlovy Vary. Der Flugplan wurde bedingungslos von den Wiener akzeptiert. Ich machte mich bereit für den 1. Leg von Wien
nach Jindrichuv Hradec. Kurz nach den Eintritt in den Tschechischen Luftraum, kam von Prag die Info,
dass wir nicht in Jindrichuv Hradec Landen dürfen wegen dem Zoll, wir sollten nach Prag oder nach Prebrov ausweichen.
Wir entschieden uns unseren geplanten Flugweg einzuhalten. Da der Zielflugplatz Karlovy Vary ebenfalls mit Zoll ausgerüstet ist verlangten
wir eine Freigabe für den direkten Weiterflug nach Karlovy Vary. Dies wurde uns bestätigt, so dass aus der Übernachtung
nun halt nur den Mittagsstopp wurde. Flugzeit 1h50m.

Wir machten eine weitere Flugplanung für nach dem Mittagessen, weiter bis nach Coburg Deutschland inkl. Zoll….
Der Flug von Dani war kurz und führte uns schon durch die 1. Regenzone. Die Landung in Coburg ein Traum.
Der Flugplatz ist auf einem Hochplateau über dem Dorf. Im Shortfinal neben uns die schöne Coburg. Flugzeit 0h50m

Beim Wettercheck in Coburg mussten wir uns entscheiden, ob wir hier Übernachten wollen, mit dem Risiko dass wir morgen sitzen bleiben,
oder ob wir und weiter nach Südwesten bewegen sollen. Ein Telefon nach Heubach, anfangs der Schwäbisch Alm, nahm uns die Entscheidung ab.
Wir Fliegen. Währen dem Flug haben wir den PAF zweimal gründlich gewaschen, jedoch bei der Landung
in Heubach herrschte sehr gutes Wetter. Flugzeit 1h00m.

Der 3. Tag brachte uns langes Wetterstudium ein. Der Flugplatz Heubach lag im Dichten Nebel das GAFOR sagte ein X-Ray bis 1300 Lokal.
Die Rheinebene, wo wir den weg zurück in Birrfeld nehmen wollten meldete jedoch schon ein Oskar an 1000 und später wieder Schlechter.
Den Morgen verbrachten wir mit Kaffe und Wetter. Gleich nach dem Mittagessen haben wir uns bereit gemacht für den Flug nach Karlsruhe.
Wir wählten die Ausflugroute bis Stuttgart mit Special-VFR tief über der 4-Spurigen Bundesstrasse als Navigationshilfe,
die Sicht betrug gerade 5 km. Nach Stuttgart war dann die sicht mit 15-20km schon viel besser.
Zollabfertigung in Karlsruhe und dann weiter über Lahr , Bremgarten, Rheinfelden nach Birrfeld.
Flugzeiten Heubach-Karlsruhe 1h00m, Karlsruhe-Birrfeld 1h05.

Zusammengefasst waren es Drei Fliegerisch interessante Tage mit gesamten 10h36m Flugzeit.

 

Alexander Prinz

 

zurück zur Startseite