PAF-Fluggruppe

LSZF Birrfeld CH

 

 

 

 

 

Flugreise

Österreich - Tschechei - Polen

 

11. - 16. Juli 2010 

  

Piloten:
Jürg Witmer, Peter Schwendemann 

 

Auch dieses Jahr haben Jürg und ich an unserer GV im Januar beschlossen wieder eine Flugreise zu planen.

Wie immer lassen wir die Destination offen. Der Weg ist das Ziel, und das Wetter entscheidet wohin die Reise gehen wird

zurück zur Startseite 

Datum

Abflug

Landung

Flugzeit

11. Juli 2010

Birrfeld

Linz

Linz

Prag

2:22

1:25

 

Kurz vor Mittag starten wir im Birrfeld Richtung Linz. Während unseren Vorbereitungen für den Weiterflug nach Prag lassen wir noch eine "Ramp-Control" über uns ergehen. Sie bestand nur aus der Kontrolle unserer Papiere (zum Glück hatten wir auch die Flugzeugpapiere in der Mappe) und der Frage nach unserer weiteren Absicht. Wir geniessen auch die zweite Etappe an diesem Tag bei bestem VFR-Wetter. Kurz vor 1700 Uhr landen wir in Prag. Wir lassen uns ins Zentrum chauffieren und finden bald ein Hotel in der Altstadt. Das erste Bier gibt es traditionell auf dem Wenzelsplatz.

12. Juli 2010

Prag

Poznang

Poznang

Gdansk

2:02

1:22

 

Heute planen wir quer durch Polen nach Gdansk (Danzig). Nach der ersten Etappe landen wir nach dem Mittag in Poznang um die Beine zu bewegen und aufzutanken. Wir fliegen dann weiter nach Danzig wo wir um 1725 Uhr landen. Unser Wunschziel sind die baltischen Länder welche wir ab morgen bereisen wollen.

 

13. Juli 2010

 

Gdansk

 

Lodz

2:07

 

Eine aufziehende Gewitterfront aus Südschweden über die Baltische See lässt unsere Wunschziele verblassen. Wir wollen nicht riskieren vom Wetter eingesperrt zu werden. Wir planen um und entscheiden wieder südwärts zu fliegen. Beim Kartenstudium stossen wir auf die Stadt Lodz. "Theo wir fahrn nach Lodz", ja warum nicht auch wir? Auf der heutige Route finden wir gutes VFR-Wetter mit teilweisen Turbulenzen vor. Lodz ist eine schön herausgeputzte Stadt mit der längsten Einkaufsstrasse Europas mit vielen Strassenrestaurants. Auch der Besuch des Vergnügungs- und Kulturzentrums am Stadtrand ist einen Besuch wert.

 

 

14. Juli 2010

 

Lodz

Dresden

2:05

 

Die Abfertigung am nächsten Morgen gestaltet sich dann doch aufwändiger als wir nach dem unkomplizierten Handling nach der Landung erwartet hatten. Das Personal wollte als erstes von uns wissen ob wir wieder in Polen landen oder ob wir ins Ausland fliegen werden. Wir mussten ihnen lange erklären, dass wir zuerst ein Meteobriefing brauchen um dies entscheiden zu können. Nachdem wir entschieden hatten, dass wir nach Dresden fliegen wollen mussten wir alles zusammenpacken und von den Klubräumlichkeiten ins internationale Gebäude mit allen Kontrollen dislotzieren. Anfänglich verlief der Flug ruhig auf 6500 Fuss, später der Grenze entlang auf 4500 Fuss doch merklich mehr Thermik und Turbulenzen.

 

15. Juli 2010

Dresden

Kultur- und Ruhetag

 

In Dresden finden wir am Elbeufer ein sehr gutes Hotel. Am Stadtrand gelegen aber nur 10 Fussminuten von der Semper Oper entfernt. Wir beschliessen einen Kultur- und Ruhetag einzuschalten. Die Altstadt ist wundersch ön und auch gepflegt. Wir geniessen den Tag bei trockenem und nicht mehr so heissem Wetter. Auch kulinarisch werden wir vollends zufriedengestellt. Wir können Dresden sehr empfehlen.

 

16. Juli 2010

Dresden

Nürnberg

Nürnberg

Birrfeld

1:24

1:57

 

Die Gewitterfronten aus Südwesteuropa ziehen schneller nordostwärts als wir gerne hätten. So beschliessen wir heute via Nürnberg nach Hause zu fliegen. Wieder ist eine schöne Flugreise gut zu Ende gegangen. Auch wenn wir unser Wunschziel nicht erreichen konnten, haben wir immer einen Konsens gefunden. Dies ist nur möglich wenn beide Piloten die gleichen Präferenzen und auch die gleichen Grenzwerte haben und akzeptieren. Danke Jürg, dies war wieder toll.

 

 

 

 zurück zur Startseite